Aktionstag am 12. Juli in der Friedelstraße

… wegen Regen leider abgesagt!

Schade, die Wettervorhersage für heute Nachmittag ist so schlecht, dass wir uns schweren Herzens entscheiden mussten, den Aktionstag kurzfristig abzusagen. Die Wochen der Vorbereitung und die Vorfreude auf den Tag haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht.

Danke Euch für die zahlreichen Spenden, die in den zurückliegenden Wochen und bis heute eingegangen sind – die helfen uns in jedem Fall, denn eine Menge Kosten hatten wir dennoch, auch wenn der Aktionstag leider ins Wasser fällt.

Wir sehen uns unverdrossen bei der nächsten Gelegenheit!

Bühnenprogramm:

15:00 Eröffnung & Verkehrswende-Quiz 1

15:45 Redebeiträge von Initiative Tesla den Hahn abdrehen, BI-Wuhlheide, VCD Berlin, Eltern für autofrei, Fridays for Future Berlin, Volksentscheid Berlin autofrei

17:15 Verkehrswende-Quiz 2

18:00 Podiumsdiskussion „Lebenswertes Berlin: Wieviel Auto brauchen wir?“ mit: MdA Antje Kapek (Grüne), Prof. Dr. Andreas Knie (WZB), MdA Linda Vierecke (SPD), Kai Bartosch (BVV Reinickendorf), Anna Baatz (Volks­entscheid Berlin autofrei)

20:00 Abschlusskonzert: Giorgia Job

auf der Straße:

Spielstraße für Kinder, Glücksrad und interaktive Kiez-Begegnungskarte (Grüne Jugend Neukölln), Kurzworkshop (Students for Future), Infos und Siebdruck (Clear River Project e. V.), Fahrrad-Schneckenrennen mit Buchpreis (Paper Planes e. V.), freie Gestaltung und Live-Musik (Kiez-Raum) u.v.m.

Mitmachgelegenheiten

Du möchtest zeigen, was hier besser wäre als ein Parkplatz? Dann trage doch privat oder als Teil einer Initiative etwas bei! Wir sind interessiert an Deinem politischen Statement, Deiner Nutzungs­idee. Kontaktiere uns unter aktionstag@volksentscheid-berlin-autofrei.de

Lageplan Friedelstraße

Infos für Anwohnende

Deine Straße, Dein Platz!

Es wird beim Aktionstag Flächen geben, die explizit für Anwohnende sind. Ob fürs Abendessen oder Schach­spiel, nutzt diese Flächen gerne so, wie Ihr die Straße schon immer mal nutzen wolltet.

Parksituation

Für die angemeldete Kundgebung wird der Abschnitt zwischen Maybachufer und Friedelstr. 38 bzw. 26 gegenüber­liegend von parkenden und fahrenden Autos befreit, es gilt ein Park­verobt. Wir bitten daher darum, am Aktionstag hier nicht zu parken. Am 12.07. wird die Polizei alle auf dem Straßen­abschnitt verbliebenen Autos abschleppen, um das Recht auf Versammlungs­freiheit durchzusetzen.

Unterstützung

Der Aktionstag wird fast ausschließ­lich von ehren­amt­lichen Händen getragen. Daher freuen wir uns über jegliche Unter­stützung im Vorhinein und am Aktionstag selbst. Kontaktiere uns gerne unter aktionstag@volksentscheid-berlin-autofrei.de oder sprich für Mithilfe beim Auf- und Abbau (13 bis 15 bzw. 21 bis 23 Uhr) am Aktionstag eine Person in blauer autofrei-Weste an.

Das ganze Material und die Bewerbung des Tages kosten außerdem eine Menge Geld. Einiges davon können wir dank großzügiger Spenden, Förder­mitgliedern und der Förderung durch das Netzwerk Selbsthilfe stemmen. Doch es klafft noch ein Loch in der Finan­zierung, das wir mit Deiner Hilfe stopfen können.

Spendenbescheinigungen

Leider arbeiten viele Finanz­verwaltungen in Deutschland gegen direkte Demokratie. So verwehrt auch die für unseren Verein zuständige Finanz­behörde uns derzeit die Anerkennung der Gemein­nützigkeit, weil wir „zu politisch“ seien. Daher können wir leider keine Spenden­bescheini­gungen ausstellen, um Spenden und Förder­mitglied­schafts­beiträge steuerlich geltend zu machen. Fragen hierzu beantworten wir gerne.

Newsletter abonnieren!

Mach mit!

Schließ Dich einer unserer Stadtteil­gruppen an und hilf mit, unsere Idee überall in der Stadt bekannt zu machen!

MITMACHEN

Komm in eine AG!

Engagiere Dich in einer unserer Arbeits­gruppen, um das gemein­­same Ziel von weniger Autos in Berlin zu erreichen.

AG FINDEN …

Deine Spende für eine autofreie Berliner Innenstadt

Unsere Initiative wird ehrenamtlich getragen und ist unabhängig von Parteien, Unternehmen oder staatlichen Förder­geldern. Plakate, Flyer und Unterschriften-Sammel­aktionen sind nur durch die Spenden von Privat­personen wie Dir möglich.

Mit Deiner Unter­stützung kommen wir einer autofreien Berliner Innenstadt näher und können trotz mächtiger Auto-Lobby und trägem Senat Druck aufbauen! Du setzt damit ein Zeichen für eine lebens­wertere, klima­freundlichere und sozialere Stadt mit besserer Luft, weniger Unfällen, weniger Verkehrs­lärm und mehr Freiraum für alle.

Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Spenden bitte überweisen auf unser Konto:
Berlin autofrei
IBAN: DE60 4306 0967 1298 5820 00
BIC: GENODEM1GLS
GLS Gemeinschaftsbank eG

Wenn Du die Initiative für den Volksentscheid Berlin autofrei regelmäßig finanziell unterstützen möchtest, kannst Du Förder­mitglied in unserem Verein Berlin autofrei e. V. werden:

MITGLIEDSCHAFT

Wir können für Mitgliedsbeiträge und Spenden leider keine Spendenbescheinigungen ausstellen, da unsere Gemeinnützigkeit vom Finanzamt nicht bestätigt wurde. Fragen hierzu beantworten wir gerne.